Familienzentrum Homberg (Ohm)

Seitenbereiche

Familienzentrum

Homberg (Ohm)

Navigation

Weitere Informationen

Aktuelles & Neues

Alle wichtigen Nachrichten und Meldungen des Familienzentrums!

Weiter zu Neuigkeiten

Seiteninhalt

Endlich Durchblick im digitalen Dschungel - Deutschlandtour des Digitalen Engels machte Halt in Homberg (Ohm)

Unter dem Motto „gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung im Alter“ startete im Familienzentrum Homberg Ohm eine erste Auftaktveranstaltung zur Digitalisierung der Quartiersarbeit. Hagen Lindner vom mobilen Ratgeberteam der "Digitalen Engel" informierte im Saal des Familienzentrums interessierte Seniorinnen und Senioren über eine sichere und kompetente Nutzung digitaler Techniken im Alltag. Fragen zu Whatsapp, Skype, Facebook und Twitter und Co., wurden einfach und verständlich beantwortet. Darüber hinaus erläuterte Hagen Lindner, wie ein sicheres Passwort aussieht und wie man es gut und sicher aufbewahrt. „Das Passwort darf auch gerne auf einem Zettel geschrieben, in einen Briefumschlag gesteckt und in einer verschlossenen Schublade aufbewahrt werden.“, so sein Ratschlag. Denn auch der digitale Nachlass sei ein wichtiges Thema.

Das bundesweite Projekt „Digitaler Engel“ wird vom Bundesseniorenministerium gefördert, Projektträger ist der Verein Deutschland sicher im Netz e.V.. Rund 400 Stationen werden deutschlandweit innerhalb der nächsten 2 Jahre angefahren, um älteren Menschen den Zugang zu digitalen Medien zu erleichtern.

Eine Übersicht der örtlichen und überregionalen Online-Angebote finden Sie auf der Homepage des Familienzentrums unter www.familienzentrum-homberg-ohm.de.

Seniorennachmittag mit den Bousseldanden

Lesung mit Astrid Ruppert

Frühstücken im Familienzentrum

Seniorennachmittag in der Stadthalle

Ein abwechslungsreiches Programm hielt die Seniorinnen und Senioren in der Homberger Stadthalle am Dienstag, den 23.05.2017, in Atem. Strahlende Gesichter und viel Beifall belohnten die Akteure, die von Christiane Enders -Leiterin des Familienzentrums Homberg (Ohm)- begrüßt wurden. Es gab Musikalisches, es gab Tänzerisches und viele nette Gespräche in der Kaffeepause.

Alle drei Monate findet in der Stadthalle von Homberg (Ohm) ein Nachmittag für die ältere Generation statt, organisiert und veranstaltet von der Stadt Homberg (Ohm). Diesmal begleitete Pfarrer Werner Schrag, der mit einer Kurzandacht das Programm begann und mit einem gitarrebegleiteten Saallied beendete, die Senioren durch den Nachmittag. Der evangelische Frauenchor Ober-Ofleiden / Gontershausen sorgte ebenso wie die Flötengruppe der Grundschule für die musikalische Untermalung. Der Seniorentanzkreis und eine Tanzeinlage der Kinder vom Top Fit brachte das Publikum in Wallung und trug ebenso wie der Sketch von den Damen Swoboda und Schneider für einen höchst vergnüglichen Nachmittag bei.

Das waren die Ferienspiele 2017 in Homberg (Ohm)

Nach sechs Wochen Spiel und Spaß endeten in der vergangenen Woche die Ferienspiele in Homberg (Ohm). Auch in diesem Jahr gab es ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche, woran insgesamt 310 Kinder aus Homberg (Ohm) und den umliegenden Gemeinden teilnahmen.

Den Auftakt der Ferienspiele bildeten die Schlosspatrioten und verhalfen den Kindern zu einem wundervollen Blick in die Vergangenheit und die Natur rund um das Schloss Homberg.

Das Thema „Spaß in der Natur“ griffen die beiden Folgeveranstaltungen des AZN Natur-Erlebnishauses Heideberg auf, wobei eine große Kugelbahn gebaut wurde, Tierspuren im Wald zu suchen waren, sowie bei einer Wasserexpedition alles rund um die Gewässer erforscht werden konnte. Wasser war auch der Mittelpunkt der Veranstaltung „Wasserwerk in Action“, welches seit vielen Jahren durch die Stadtwerke Gießen für die Homberger Ferienspiele ausgerichtet wird.

Tierisch zeigte sich die Veranstaltung des Angelvereins Homberg Ohm e.V., hier konnten die Kinder die Angler bei ihrem Hobby begleiten und viel lernen. Bei der Rettungshundearbeit erlebten die Kinder wie es ist, als „vermisste“ Person von Rettungshunden gesucht und gefunden zu werden.

Zudem öffnete der Liehrnhof seine Türen. Es gab viele Tiere zu entdecken, gemeinsam mit Schafen zu frühstücken, Hasen zu versorgen und nicht nur auf Ponys zu reiten, sondern diese auch anzumalen Bei dem Angebot „Natur auf der Spur“, welches in der Kooperation zwischen der Stadt Homberg (Ohm) und der Grundschule stattfand, wurde die Natur aus einer anderen Perspektive betrachtet, wodurch viel Freude an der Umgebung des Waldes entstand.

Viele weitere Homberger Vereine beteiligten sich auch in diesem  Jahr an den Ferienspielen. So konnten die jungen Bürgerinnen und Bürger einen Nachmittag beim Schnuppertennis, der Jugendfeuerwehr, beim Schießen mit dem Luftgewehr, bei der Vogel und Naturgruppe Maulbach e.V., beim Schnuppertauchen, Silcherchor und beim Tischtennis in Büßfeld sowie beim MSC Ohmtal e.V verbringen und einen guten Einblick in das Vereinsleben erhalten.  

Ergänzend hierzu fand eine Übernachtung mit Mädchen im HotSpot statt, Grundschulkinder konnten den Jugendraum (HotSpot) erkunden und in Kooperation mit der schulbezogenen Jugendsozialarbeiterin, Nicole Grün, wurden Emojis gehäkelt und eine GPS-Tour durchgeführt.

Die Ferienspielkinder besuchten weiter die Greifvogelwarte Feldatal,  absolvierten einen Pizzabackkurs, fuhren Kanu auf der Lahn und tauchten unter der Anleitung von Natasha Wilde in die Kunst des Theaters ein.

Die Abschlussveranstaltung musste leider wegen starkem Regen verschoben werden. „Das Ferienspielteam“, so Frau Poles-Reinemann (Jugendarbeit im Familienzentrum),“ wird einen neuen Termin vereinbaren und diesen Punkt des Programmes nachholen“.

Der Dank des Familienzentrums Homberg (Ohm) geht an alle Vereine, Ehrenamtliche und Mitwirkende, ebenso an die OVAG Energie AG und die Stadtwerke Gießen für das erhaltene Sponsoring! Ohne sie alle wären diese vielen Aktionen nicht möglich gewesen.

Weitere Informationen

Aktuelles & Neues

Alle wichtigen Nachrichten und Meldungen des Familienzentrums!

Weiter zu Neuigkeiten